Vom Gedanken , in ein eigenes Heim umzuziehen bis zum fertigen Haus ist es ein langer Weg. Um diesen nicht aus den Augen zu verlieren habe ich Ihnen eine Übersicht zusammengestellt. Diese zeigt die einzelnen Zwischenstationen und macht sie mit Begriffen vertraut, die Ihnen bei Ihrem Vorhaben öfter begegnen werden:

Ein neues Heim - Wegweiser von der Idee bis zur Realisierung :

Grundstücksteilung - Meist liegt das gewünschte Grundstück nicht in der entsprechenden Form und Größe vor. Es entsteht erst durch die Grundstücksteilung und den Eigentumserwerb durch Sie, den Bauherrn.

Amtlicher Lageplan - Dieser ist die Grundlage für alle weiteren Vorgänge, die Planung durch den Architekten und die Genehmigung durch die Baubehörde.

Architekt - Der Lageplan ist die Grundlage für die Projektierung Ihres neuen Heimes durch den Architekten.

Bauantrag - Alle erstellten Unterlagen werden der Bauaufsicht übergeben. Sie gibt Ihnen den Startschuss für die nun folgende Bautätigkeit.

Absteckung - Ihr beauftragtes Bauunternehmen benötigt eine genaue Markierung, an welcher Stelle das neue Gebäude entstehen soll. Dies leistet die Gebäudeabsteckung.

Sockelabnahme/Gebäudeeinmessung - Die letzten Schritte sind gesetzlich vorgegeben. Die Bestätigung der lagerichtigen Errichtung des Gebäudes und seine Aufnahme in die Flurkarte.